Fertilität nach Chemo-und Strahlentherapie im Kindes-und Jugendalter, FeCt

Seit mehreren Jahren beschäftigen sich Frau PD Dr. med. Borgmann-Staudt und ihre Mitarbeiterinnen mit den Auswirkung der Behandlung von Kindern und Jugendlichen mit einer Chemo-und/oder Strahlentherapie auf die Fertilität (Fortpflanzungsfähigkeit) nach Ende der Behandlung. Auf den folgenden Seiten erfahren Sie mehr über die Studien und Ergebnisse der Arbeitsgruppe sowie die neue AWFM Leitlinie.

Projektleitung

PD Dr. med. Anja Borgmann-Staudt

PD Dr. med. Anja Borgmann

Fachärztin für Kinderheilkunde, Anerkennung für den Schwerpunkt Kinderhämatologie und -onkologie

Charité - Universitätsmedizin Berlin

CVK: Campus Virchow-Klinikum

Charité Centrum Frauen-, Kinder- & Jugendmedizin mit Perinatalzentrum & Humangenetik CC 17

Klinik für Pädiatrie mit Schwerpunkt Onkologie und Hämatologie

Postadresse:

Augustenburger Platz 1

13353 Berlin

Campus- bzw. interne Geländeadresse:

Mittelallee 6a

t: +49 30 450 666 204

f: +49 30 450 566 906

Lageplan

Nachsorgepreis 2015

Das FecT Team hat den Nachsorgepreis 2015 der "DeutschenKinderKrebsNachsorge-Stifung für das chronisch kranke Kind" für ihr Engagement für die Studien zum Thema Fruchtbarkeit und Kinderwunscherfüllung nach onkologischer Therapie in der Kindheit oder Jugend sowie das beispielhafte engagierte Wirken im Sinne der Familienorientierten Nachsorge" erhalten. Hier können Sie mehr zum Pris erfahren: Öffnet externen Link im aktuellen Fensterhttp://www.kinderkrebsnachsorge.de/erleben/nachsorgepreis/preistraeger-2015/

Fragebögen/ Questionnaire zur FeCt Nachkommenstudie 2013

Kooperationen

Der Patientenkontakt der FeCt-Studien erfolgt in Kooperation mit dem Deutschen Kinderkrebsregister. Die Erfassung der Behandlungsdaten in Kooperation mit den Therapieoptimierungsstudien, sowie die Dokumentation und statistische Auswertung erfolge 2006 bis 2014 in Kooperation mit den Kollegen PD Dr. Thomas Keil und Dipl.-Psych. Cynthia Hohmann aus dem Institut für Sozialmedizin, Epidemiologie und Gesundheitsökonomie der Charité, Universitätsmedizin Berlin Öffnet externen Link im aktuellen Fensterhttp://epidemiologie.charite.de.

Die Nachkommenstudien erfolgen zusätzlich in Kooperation mit dem Robert Koch-Institut, hierbei übernimmt Herr Ralph Schilling die Dokumentation und statistische Auswertung der Daten.

Im Rahmen des EU-Projektes PanCareLife erfolgen die methodische Beratung, die Dokumentation und statistische Auswertung der Daten durch Herrn Ralph Schilling. Die methodische Beratung wird durch Professor Lutz Goldbeck, Kinder- und Jugendpsychiatrie Ulm, unterstützt.

Thomas Keil und Cynthia Hohmann

Ralph Schilling

Foto Lutz Goldbeck

Förderungen

Wer fördert unsere Projekte?
Projekt Förderer Zeitraum
FeCt-Studien Kind-Phillip-Stiftung 2006-20012
FeCt-Studien Universitäre Forschungsförderung Charité 2006-2016
FeCt-Studien Deutsche Kinderkrebsstiftung 2008-2010
FeCt-Studien Berliner Krebsgesellschaft 2010-2012
FeCt-Studien Kinderleben e.V. 2012, 2015-2016
FeCt-Studien José Carreras-Leukämiestiftung 2011-2013
FeCt-Studien José Carreras-Leukämiestiftung 2015-2016
FeCt-Studien Kinderhilfe e.V. 2015-2016
PanCareLIFE 7. EU Rahmenprogramm 2013-2018

 

 

 

Mitarbeiterinnen

Magdalena Balcerek

Theresa Schuster

Elisabeth Korte

Ehemalige Mitarbeiterinnen

Simone Reinmuth

Rosa Rendtorff

Constanze Pfitzer

Anne Zynda

Angelina Hohn